Körblerzeichen – Heilen mit Symbolen


Erich Körbler wurde 1938 in Wien geboren. Er studierte Elektrotechnik und Elektronik sowie Welthandel und Publizistik. Hauptberuflich arbeitete Körbler als Telekommunikationstechniker bei der österreichischen Post, nebenberuflich war er Journalist. Außerdem war er auch Maler und Schriftsteller und leitete eine eigene Galerie für zeitgenössische Kunst.
Er beschäftigte sich mit der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und der Akupunkturlehre, beherrschte auch selbst die Akupressur und interessierte sich allgemein für Energie- und Informationsmedizin.
Körbler untersuchte die Wirkung von Strichkombinationen auf lebendige Systeme, zuerst an Nahrungsmitteln und später auch am menschlichen Meridiansystem. Bald hatte er die Wirkung der Strichcodes und anderer geometrischer Formen wie der Sinus-Welle, dem Y-psilon und dem balkengleichen Kreuz an verschiedenen Menschen erfolgreich erprobt!
Der frühe und plötzliche Tod des genialen Lebens-Energie-Forschers und Entwicklers verhinderte, dass er die Früchte seiner Arbeit und die Bestätigung seiner Lehre miterleben durfte, wie sie dann 10 (!) Jahre später in den Jahren 1998 und 1999 durch die wissenschaftlichen Veröffentlichungen rund um die Gletschermumie „Ötzi“ und seinen Tätowierungen, dargelegt wurden. 
Denn der Mann aus dem Eis hatte 9 Striche auf seinen Rücken gemalt (einmal drei und einmal vier Striche, dazu ein balkengleiches Kreuz aus zwei Strichen). Diese 9 Striche geben Energie, Kraft und Ausdauer, außerdem wärmen sie.

Wirkung der Körblerzeichen:
Striche
Gerade Strichkombinationen haben auflösende Wirkung
Ungerade Strichkombinationen haben dynamisierende Wirkung
Horizontale Striche wirken anders als senkrechte, daher Strichrichtung immer austesten
1 – 8 Striche verändern die Information qualitativ (wobei Vektor 8 eigentlich nicht verwendet wird)
9 Striche haben die Wirkung eines Verstärkers, sie geben Wärme, Kraft und Ausdauer, sie dürfen NIEMALS bei Krankheit verwendet werden!!

Sinuskurve/Wellenform
5 Striche sind fast identisch mit der Sinuskurve, doch wirkt die Sinuskurve etwas stärker, daher im Zweifelsfall 5 Striche anbringen.
bei Schmerzen zeichnet man die Sinusform etwas kleiner als das Schmerzareal ist, eventuell mit einem Kreis umgeben.
Kombination von Sinuskurve und Strichen ist möglich

Zusätzliche Zeichen
Y: Ein Verstärkersymbol, daher vorsichtig anwenden
es verstärkt alles Positive und Verträgliche
negative Information wird in positive umgewandelt
stärkt das Immunsystem (auf Thymusdrüse zeichnen, nicht verwenden bei Allergien)
zu beachten: dieses Symbol muss immer in Flussrichtung angebracht werden (Flussrichtung von Venen, Arterien, Lymphe …)

+: dieses balkengleiche Kreuz ist ein Abschirmzeichen
es verhindert jeden Energiefluß
Abschirmzeichen gegen Störungen (z. B. bei geopathisch belasteten Zonen in der Wohnung)
man kann z.B. homöopathische Präparate in einer Schachtel, die mit balkengleichen Kreuzen versehen ist, vor Störstrahlungen schützen
anzuwenden auch bei heftigen Reaktionen, z.B. im Akutfall

Buchempfehlungen:
Medizin zum Aufmalen - Heilen durch Informationsübertragung und Neue Homöopathie. ISBN-13: 978-3938396049
Medizin zum Aufmalen II - Symbolwelten und Neue Homöopathie. ISBN-13: 978-3938396186
Medizin zum Aufmalen 1: Heilen mit den Zeichen der Neuen Homöopathie. ISBN-13: 978-3863743550
Medizin zum Aufmalen 2: Neue Homöopathie und Heilsymbole aus aller Welt. ISBN-13: 978-3863743581

 

Elisabeth Wieden

* Dipl. Gesundheitspädagogin
* Kinesiologin nach KOPKIN®
* Humanenergetikerin
* Dipl. Fitness- und Aerobictrainerin

* Hunde-Vitalcoach
* Dipl. Tier-Kinesiologin u. Energetikerin
0660/ 7671510 mail@easy-going.co.at