Kein Mensch kann dich runterziehen...

Quelle

 

Es sind deine eigenen Gedanken zur Person oder Situation, die dich gut oder schlecht fühlen lassen.
Sei der anderen Person nicht böse, wenn sie dich (scheinbar) runterzieht.
Bedanke dich innerlich bei ihr, dass sie dich unbewusst auf eine Schwachstelle in dir aufmerksam gemacht hat.
Es bringt dir nicht viel, die Schuld für dein eigenes Befinden, auf den Anderen zu schieben.
Du wirst den ewigen Abstieg in ein schlechteres Befinden nur unterbrechen können, indem du dich einfach dafür entscheidest.
Unser Ego hört diese Worte nicht gerne, weil es sich von der eigenen, scheinbaren Hilflosigkeit am leben hält.
Das Ego nährt sich von deiner Angst und Unsicherheit.
Wenn du dir bewusst wirst, wie sehr du dein Befinden in der Hand hast, wird das Ego mit allen Tricks versuchen, dich von der Lösung abzubringen.
Dein eigenes Befinden ist von niemand anderem abhängig, als von dir selbst.
So einfach das auch klingen mag...so einfach ist das auch.

Dein Ego wird dir sagen wollen, wie schwer es doch ist, sich zu entscheiden. 
Es wird dir vormachen wollen, dass du noch nicht bereit bist, diesen Schritt zu wagen.
Es wird dir vormachen wollen, dass der Weg der Selbstverantwortung keinen Sinn macht.

Dennoch bist du der Entscheider, der entscheidet, wann der dem Ego keine Energie mehr schenkt.
Energie, die es durch deine Aufmerksamkeit bekommt.

Dein Ego wird immer wieder versuchen, dich in seine Gedanken gefangen zu nehmen um dich mit seinen Aussagen zu verwirren.

Jede Entscheidung die du fällst wird dir mehr Raum geben, um die Vielfalt deines Lebens wieder erfahren zu können.

Jede Entscheidung wird mehr Ruhe in deinen Kopf hervorbringen.

Du glaubst nicht, dass es nicht deine Gedanken sind ?
Dann hör doch einfach mal auf zu denken...

Die Gedanken selbst haben keine Macht über dein Befinden.
Es ist nur der Wert, den du den Gedanken gibst.

Lass deine negativen Gedanken fließen und schenke ihnen von mal zu mal weniger Beachtung.
Die Gedanken werden weder positiv noch negative sein, wenn du sie einfach fließen lässt.
Zumindest werden sie keinen negativen Einfluss mehr auf dich haben.
Wenn deine destruktiven Gedanken keine Aufmerksamkeit mehr bekommen, werden sie von ganz allein immer weniger werden.

Fange an, bewusst positiv zu denken. 
Nimm das Zepter wieder in die Hand und bestimme bewusst, wie du entscheidest und wie du dich heute fühlen willst.

Magst du aussteigen aus deinem alten Leben, nimm die Verantwortung für dein Leben in die Hand.
Nicht für das Leben, das war. 
Nimm die Verantwortung für das Leben, das nun sein wird in die Hand.

Dein Ego wird versuchen, dir das Ganze auszureden. Es wird dir tausend Gründe nennen wollen, warum das nicht möglich ist.

Aber eine Entscheidung triffst du letztendlich.

Bist du dir deiner Größe bewusst oder brauchst du noch die Erfahrungen, die du durch dein Ego machst ?

Entscheidest du dich von deinem Ego immer mehr oder lässt du dich weiterhin von deinem Ego beherrschen ?

Du entscheidest immer wieder neu für dich. 
Und wenn du von mal zu mal die Freiheit spüren kannst, die du innerlich durch das Entscheiden gewinnst, wird es dir immer mehr Freude bereiten, deinem Ego tschüss zu sagen.

Nur dein Ego wird jetzt sagen „das ist aber so schwer“.

Sei dir bewusst...dann hast du jetzt die erste Gelegenheit, „tschüss zu sagen“.

Walter Müller
www.facebook.com/selbstfindungscoach

Teilen unverändert erlaubt und erwünscht

Elisabeth Wieden

WOHLFÜHL-COACH
für MENSCH & TIER

PERSÖNLICHE BERATUNG
INDIVIDUELLE BETREUUNG
KOMPETENTE BEGLEITUNG

* Kinesiologin nach KOPKIN®
* Humanenergetikerin
* dipl. Fitness- und Aerobictrainerin
* in Ausbildung zur dipl. Gesundheitspädagogin

* dipl. Tier-Kinesiologin u. Energetikerin
* Hunde-Vitalcoach
0660/ 7671510 mail@easy-going.co.at