... für ein entspanntes Hunde-Silvester!

Ich nehme an, dass es dieses Jahr beim Jahreswechsel nicht allzu laut werden wird, jedoch gibt es Hunde, denen ein einziger Knaller reicht, um den Rest der Nacht in Schockstarre oder mit Zittern zu verbringen.
Genau für diese Hunde ist es sehr wichtig, sie zu unterstützen und ihnen die Situation erträglicher und angenehmer zu machen.


Hier ein paar Tipps:

FARBEN
Die Schwingung der Farben BLAU und/oder VIOLETT können helfen, deinen Hund zu beruhigen!
BLAU: harmonisiert und beruhigt, wirkt entspannend und lösend, dämpft Erregtheit, Nervosität und Unruhezustände
VIOLETT: wirkt ausgleichend und fördert den inneren Frieden, hilft bei fehlendem Vertrauen

MEIN TIPP! Hänge deinem Hund ein blaues Tuch um den Hals und/oder lege auf seinen Schlaf- und Rastplatz eine blaue oder violette Decke (oder ein Handtuch/Badetuch). Wenn er mehrere Lieblingsplätze hat, alle mit blau oder violett ausstatten!

 

AROMEN
Ätherische Öle können als Hausmittel in vielerlei Hinsicht eingesetzt werden und sollten daher in keiner Hausapotheke fehlen! In der Aromatherapie werden Düfte unter anderem zur Entspannung eingesetzt. Die Anwendungsgebiete der Aromatherapie sind vielfältig, unter anderem können Ätherische Öle bei Nervosität und Stress eingesetzt werden.

Hier zwei Düfte mit entspannender Wirkung:
Zedernholz: Der Duft von Zedernholz beruhigt die Nerven, wirkt kräftigend und fördert die Entspannung.
Rose: Auch der Duft der Rosenblüte und des Rosenholzes kann zur Entspannung beitragen. Darüber hinaus erhellt das liebliche Aroma das Gemüt und wirkt Angstzuständen, Depressionen, Verspannungen, Gefühlsschwankungen und auch Lustlosigkeit entgegen.

MEIN TIPP! Kaufe ein naturreines ätherisches Öl in der Apotheke, gib davon ein oder 2 Tropfen in deine Hand (bei kleinen Hunden maximal 1 Tropfen), verreibe es mit ein bisschen Wasser und verteile das Öl auf deinem Hund (im Hals und Nackenbereich - nicht in Augennähe!).
Um eine optimale Wirkung zu erreichen, mache das 2-3x mal, ohne dass dein Hund gestresst ist. Verabreiche ihm das Öl also 2 oder 3x im entspannen Modus. So kann er den Geruch gut mit seinem körperlichen und emotionalen Ruhezustand koppeln.

 

BACHBLÜTEN
Gerade in Stresszeiten, wie Silvester zeigen die sogenannten „Notfalltropfen“ eine sehr gute Wirkung!

MEIN TIPP! Kaufe NOTFALLTROPFEN (in der Apotheke) und fange ein paar Tage vor Silvester an, deinem Hund 2x täglich (morgens und abends) 3-4 Tropfen ins Futter zu mischen oder ihm ins Fell zu streichen. Am Silvestertag und den Tag danach gerne auch 3x oder 4x täglich, 5-6 Tropfen (für kleinere Hunde reichen 3-4 Tropfen) und während der Knallerei.

 

GLOBULI
Auch homöopathische Mittel können sehr gut helfen!

MEIN TIPP!
Kaufe Arnica +  Aconitum C30
Arnica: Am Silvestertag 2 x 5 Kugerl geben, am besten direkt ins Maul. Wenn Angst und Schreck bis zum nächsten Tag anhalten, dann auch am Tag danach.
Aconitum C30: 5 Globuli direkt ins Maul gegen 23 Uhr.
5 Globuli in 100 ml Wasser aufgelöst, verrührt (nicht mit Metalllöffel), davon dann im akuten Moment etwa alle 15 – 30 Minuten einen Löffel bzw. einen Schluck davon. Eventuell eine Einwegspritze verwenden.

Kaufe Phosphorus C 30 bei großer Angst und Unruhe, sehr sensiblen Tieren, die sich schon vorher durch die Unruhe durcheinander bringen lassen:  5 Globuli zweimal täglich, schon zwei oder drei Tage vorher bzw. wenn die Schießerei vereinzelt losgeht.

Kaufe Borax C30 wenn der Hund sich hauptsächlich vor den Knallgeräuschen fürchtet, zittert, sich versteckt: 2 x 5 täglich, schon am besten wenn die Schießerei vereinzelt losgeht.

 

Pedro und ich wünschen dir und deiner Familie eine schöne Weihnachtszeit und ein stressfreies Silvester!

 

 

Elisabeth Wieden

* Dipl. Gesundheitspädagogin
* Kinesiologin nach KOPKIN®
* Humanenergetikerin
* Dipl. Fitness- und Aerobictrainerin

* Hunde-Vitalcoach
* Dipl. Tier-Kinesiologin u. Energetikerin
0660/ 7671510 mail@easy-going.co.at