Ausbildungsnachweise

2018 -2019: Dipl. Gesundheitspädagogin

Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers, allgemeine Krankheitslehre, Einblick in die TCM, Elemente Lehre des Galenus, Wasser als Informationsträger, Basiswissen Psychosomatik, homöopathisches Denken und Einblick in die Homöopathie, Spezialthema Frauen, Unterschied Coaching/Beratung,...
+

2013: ENERGETISCHE TIERKINESIOLOGIE

Erarbeiten der Grundlagen der Tier-Energetik und Tier-Kommunikation und das praktische Anwenden energetischer und kinesiologischer Methoden bei Tieren aller Art. Ganzheitliche Unterstützung von Tier und Tierhalter. - Austesten mittels Biotensor (Einhandrute) und kinesiologischem Muskeltest. -...
+

2008: TELEPATHISCHE TIERKOMMUNIKATION

Kommunikation von Herz zu Herz In der Telepathischen Tierkommunikation findet ein bewusst initiierter Austausch zwischen Mensch und Tier statt. Die Herstellung der telepathischen Verbindung zwischen mir und dem Tier erfolgt von Herz zu Herz. Nachdem das Tier seine Bereitschaft zur Kommunikation...
+

2007: KOMMUNIKATION aus energetischer Sicht

Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsstörungen, Konfliktmanagement, Feedback, Gesprächsführung mit dem Klienten, Zugang zu innerer Stimme und Intuition, Wirkung von Tönen und Arbeit mit Stimmgabeln
+

2007: PSYCHOLOGIE aus energetischer Sicht

Grundlagen der Psychologie, psychische Störungen, Entwicklung, Gedächtnis, Motivation, Lernen, Stress, Angst, Emotionen, Einstellungen, kinesiologischer Muskeltest zum Austesten von Blockaden und Schadstoffen, Information über Möglichkeiten und Grenzen des energetischen Hilfestellers
+

2005: KOPKIN - kompakte psychologische Kinesiologie

Inhalte: MODUL 1   >Grundlagen der Kinesiologie< Funktion des Gehirns unter Stress. Was ist emotionaler Stress? Muskeltesten erlernen. Klartest, Hauptmeridiane, Wasser, Muskel. Stressablösetechniken. Themenfindung. Übersicht über den Ablauf einer Sitzung. MODUL 2  ...
+

Für mehr Infos zur Ausbildung HIER KLICKEN!

Abschlussarbeit "Hunde-Vital-Coach"

WENN HUNDE SPRECHEN...

«Das Fehlinterpretieren der Hundesprache ist eine der häufigsten Quellen für Unfälle.»

Ariane Ullrich (Verhaltensbiologin und Mitglied im Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater - BHV)

 

Hunde leben normalerweise in einem Rudel und benötigen eine klare Rangordnung. Um diese festzusetzen, kommunizieren sie durch ihre Körpersprache und verschiedene Laute. Sie ist sehr komplex. Ein Rudel wird immer durch einen Rudelführer angeführt. Lebt ein Hund mit Menschen zusammen, muss der Mensch die Rolle des Rudelführers übernehmen und die Hundesprache erlernen, damit ein friedliches Zusammenleben zwischen Hund und Mensch möglich wird.

hier weiterlesen: Wenn Hunde sprechen......pdf (1058018)

Elisabeth Wieden

* Dipl. Gesundheitspädagogin
* Kinesiologin nach KOPKIN®
* Humanenergetikerin
* Dipl. Fitness- und Aerobictrainerin

* Hunde-Vitalcoach
* Dipl. Tier-Kinesiologin u. Energetikerin
0660/ 7671510 mail@easy-going.co.at